top of page
Abstract%20Background%20_edited.png

Seminare

Ordnungen der Liebe

Die Ordnungen der Liebe in Ritualen

Auftrittskompetenz

Auftrittskompetenz

Übergänge erleben und gestalten

Übergänge
bewusst (er-)leben
und gestalten

Ordnungen der Liebe
Abstract%20Background%20_edited.png

Durch die Verknüpfung von Ritualen mit systemischer Aufstellungsarbeit können Rituale eine grössere Tiefe und eine zusätzliche Dimension erhalten.

Die zentralen Themen sowohl in der Ritual-, als auch in der Aufstellungsarbeit sind gleich:

heilen, verbinden, loslassen, abschliessen, danken, bestärken, versöhnen usw. 
 

Systemische Aufstellung ist eine Methode, um Dynamiken und Beziehungen innerhalb eines

bestehenden Systems (z.B. Familie, Verein, Organisation …) sichtbar zu machen. Die Basis dafür bilden die «Ordnungen der Liebe».

Elemente der Aufstellungsarbeit können genutzt werden für

  • das Beratungsgespräch

  • die Klärung und das Erkennen, um was es eigentlich geht

  • die Förderung des Energieflusses im Ritual selbst

Mit folgenden Fragen werden wir uns im Seminar beschäftigen:

  • Was sind systemische Aufstellungen?

  • Was ist ein systemischer Ansatz im Beratungsgespräch?

  • Wie kann ich in meiner Rede in einem Ritual dem System gerecht werden?

  • Wie kann ich sinnvoll Aufstellungen in Rituale einbauen?

 

Inhaltlich wollen wir in dem Seminar sowohl theoretisch als auch praktisch arbeiten. Hierbei wird es Übungen aus der systemischen Aufstellungsarbeit geben, aber kein Familienstellen im klassischen Sinne.

 

Dass Seminar ist konzipiert für Ritualfachpersonen, die ihren eigenen Werkzeugkasten um Elemente der systemischen Aufstellung erweitern wollen. Vorkenntnisse in systemischer Aufstellungsarbeit sind nicht erforderlich.

Ort: Kulturkloster Altdorf

Termin: Samstag, 29.06., 11:00 Uhr - Sonntag, 30.06., 16:00 Uhr

Kosten:

Anmeldung bis 30.05.24:           CHF 390

Anmeldung ab 30.05.24:           CHF 440

 

Hinzu kommt die Übernachtung und Mahlzeiten im Kulturkloster Altdorf.

Dies und ein zeitlicher Ablauf ist auf der Ausschreibung zu finden.

Ritual, Ordnungen der Liebe

Die Ordnungen der Liebe in Ritualen
Fortbildung für Ritualfachpersonen

Aftrittskompetenz
Abstract%20Background%20_edited.png

Für die erfolgreiche Leitung von Ritualen sind die körperliche Präsenz, der Umgang mit Stimme und Sprache und die Fähigkeit mit Worten zu bewegen, grundlegende Elemente. 

Dabei geht es nicht darum eine möglichst spektakuläre „Show“ zu liefern, sondern schlicht in Kontakt zu treten mit dem Gegenüber, dem Raum und der Situation. Dabei ist die grösste Gefahr, dass man den Kontakt zu sich selbst verliert. In allen Seminaren geht es darum „bei sich“ zu bleiben und gleichzeitig nach aussen zu gehen. 

Je grösser der Raum, den ich halten will und je grösser die Gruppe, die ich erreichen will, desto mehr muss ich in mir verankert sein, um mich nicht im Aussen zu verlieren.

Ich biete Seminare zu folgenden Themen an:

  • Präsenz & Kontakt

  • Stimme & Sprache I und II

  • Mit Worten bewegen

Auftrittskompetenz

Auftrittskompetenz

Übergänge
Abstract%20Background%20_edited.png

Das Bahnen des Weges von hier nach dort kann manchmal ziemlich anstrengend sein, uns un-geduldig machen, uns das Gefühl geben, den Boden unter den Füssen zu verlieren und gleich-zeitig kann es auch die Sehnsucht nach dem Neuen wecken.

Es kann auch sein, dass wir ins Neue geworfen werden, ohne das Alte abgeschlossen zu haben und wir spüren, dass das Alte uns im Begrüssen des Neuen hindert.

In diesem Seminar schenken wir uns bewusst Zeit und Raum für den Raum zwischen den Räu-men, für den nächsten Lebensübergang, ob er vor uns liegt oder wir mittendrin sind.

Du begegnest den Stationen deiner bisherigen Übergänge, erforschst sie und wendest dich deinem momentanen oder vor dir liegenden Übergang zu. Du wüdigst das, was war und das, was ist und wendest dich mutig dem neuen Unbekannten zu. Du verbindest dich mit dir selbst und baust mit der Unterstützung der Gruppe eine Brücke zwischen deiner gegenwärtigen Situation und deinen zukünftigen Möglichkeiten. Ein selbst erarbeitetes Ritual wird dich über diesen gemeinsamen Tag hinaus weiterbegleiten.

Wir arbeiten mit unseren Körpern, mit gestalterischen Mitteln, Elementen der system-

ischen Aufstellung, assoziativem Schreiben, Ritualen, Dialog und schöpferischem

Zuhören.

Termin: Samstag, 20. April 2024
Zeit: 9:15 bis 17.00 Uhr

Ort: Bollwerkateliers Bern (5 Gehinuten vom Bahnhof Bern entfernt)

Nachbereitung: Samstag, 11. Mai 24, 10:00 – 12:00 Uhr (per Zoom)

 

Leitung:

dieses Seminar leite ich zusammen mit Erika Luzia Lüthi , Supervisorin, Coachin und Autorin der «Wege in deine positive Zukunft» (www.erikaluethi.ch)

Kosten:

CHF 260 (Sozialtarif auf Anfrage möglich)

CHF 220 (Frühbuchpreis bei Anmeldung bis 18. März 2024)

Übergänge erleben und gestalten

Übergänge bewusst
(er-)leben und gestalten

Wasser

Du Gehender,es gibt keine Wege,

nur die Fährten des Windes auf dem Meer.

Antonio Machado

bottom of page